Authentische Kinderportraits?

11.12.2017

So entstehen authentische Kinderportraits bei einem Fotoshooting Zuhause...

Fotoshooting bei Tobias in Ebensee, Oberösterreich

Als Mutter von drei sehr willenstarken Kindern, weiß ich aus Erfahrung wie kompliziert es ist, die kleine Wuzis zum Lächeln zu bringen, wenn man es grad braucht. Sie schmunzeln den ganzen Tag, das ganze Haus ist voll mit ihrem sorgenlosen Lachen, aber wenn jemand eine Kamera in der Hand hat, hmm.. alles ist husch-weg. Tränen in den Augen, gerunzelte Stirn, sie schauen starr in die entgegengesetzte Richtung, als der Fotograf es wünschte.

Wie war es bei Tobias?

Am Samstag kurz vor 16 Uhr kam ich in Ebensee bei Ani und ihrem 18 Monaten alten Sohn Tobias an. Sie wollte den Papa mit ein paar Kinderportraits und Mutter-Kind Fotos überraschen. Wir haben bei einem telefonischen Vorgespräch geklärt, dass Tobias nachmittags meistens bis 15:00 schläft, und nachher braucht der kleine Junge auch noch etwas Zeit um zu sich zu kommen.
An diesem Samstag war er natürlich nicht vor 16:00 wach, es machte nichts, wir tranken eine Tasse Kaffe und hatten ein nettes Gespräch mit der Kindesmutter. Sie war schon etwas nervös, sie versuchte den Kleinen bei Laune zu halten und es war überhaupt nicht einfach.
Ich fand es normal, ich hab es selbst erlebt, wie wir Familienfotos beim Fotografen machen lassen wollten: "Bitte schaue in die Kamera!" oder "Bitte lächeln, na, bitte nicht weinen, bitte lächeln!". Und dann Outfit wechseln und oh jeh, die Kinder haben überhaupt keine Lust mehr zu gar nichts.
Ihr fragt jetzt sicher ob es bei einem "Fotoshooting Zuhause" nicht passieren kann?
Oh, doch! Schaut Ihr mal Tobias an, wie er bemerkt hat, dass er fotografiert wird:

Kinderfotos benötigen Geduld und Einfühlvermögen, der erste Anlauf ist nicht immer perfekt
Kinderfotos benötigen Geduld und Einfühlvermögen, der erste Anlauf ist nicht immer perfekt

Trotzdem, dank der gewohnten Umgebung, seinen Lieblingsspielzeugen und etwas Zuspruch war er nach einigen Minuten wieder in bester Form. Er hat mindestens zu mir und zu meiner Kamera etwas Vertrauen gewonnen, wenn auch nicht zum Aufsteckblitz .

Kuscheltiere und Lieblingspielzeuge erleichtern den Weg zu den Kindern, dadurch auch zu besseren Aufnahmen
Kuscheltiere und Lieblingspielzeuge erleichtern den Weg zu den Kindern, dadurch auch zu besseren Aufnahmen

Obwohl er nicht wirklich fotografiert werden wollte und ich teilweise auch auf das Blitzlicht verzichten musste, haben wir wirklich sehr schöne Aufnahmen gemacht.
Das Fotoshooting bei Tobias und seiner Mama dauerte vielleicht 30-40 Minuten, also überhaupt nicht lang, und endete mit tollen Ergebnissen.
Ich betone es immer bei Fotos mit Kleinkindern, der Fotograf muss sich einfach genügend Zeit nehmen, und auf die richtigen Momente warten, dann wird  man mit bezaubernden Fotos belohnt:


VORCHDORF GMUNDEN WELS KIRCHDORF LINZ SALZKAMMERGUT OBERÖSTERREICH